weitere Laufszene Events
Samstag, 12. September 2020
Noch 1393 freie Startplätze

Event Update

Liebe Läuferinnen,

im Zuge der Bekämpfung bzw. Eindämmung der Corona-Pandemie wurden mittlerweile Maßnahmen erlassen, die bis mindestens Ende April die Durchführung von Sport- und sonstigen Veranstaltungen untersagen.

Wir verfolgen, wie alle anderen Veranstalter, die Entwicklungen der Corona-Pandemie täglich sehr aufmerksam. Entscheidungsgrundlage aktueller Eventabsagen sind zum einen die gültigen Erlasse der Landesregierung. Zum anderen sehen wir uns auch in der Verantwortung, die Gesundheit unserer Teilnehmer und Volunteers zu schützen und auch das für die Absicherung unserer Läufe erforderliche medizinische Personal für dringendere Einsätze in Gesundheitseinrichtungen und Krankenhäusern den Rücken frei zu halten.

Bis zum REWE Frauenlauf Dresden am 12. September ist es jedoch noch eine Weile hin und wir blicken vorerst einfach mal optimistisch in die Zukunft und hoffen, dass die Corona-Pandemie bis dahin vielleicht sogar schon Geschichte ist - zumindest was das Infektionsrisiko betrifft -, so dass wir unser Event wie gewohnt durchführen können.

Nachdem nun alle Sportstätten des Landes geschlossen sind, Sportevents abgesagt wurden/werden und das Sporttreiben in Vereinen und Gruppen untersagt ist, sollte man meinen, dass uns Läuferinnen und Läufern irgendwie die Ziele und damit auch irgendwie die Motivation für ein systematisches Training fehlen. Doch wir haben gegenüber den Fußballern, Tennis- und VolleyballspielerInnen einen klaren Vorteil: wir brauchen keine speziellen Geräte, keinen speziellen Platz und wir können sehr effektiv überall alleine laufen gehen! Viele von uns sind mittlerweile zu Kurzarbeit und/oder Homeoffice "verdammt". Was gibt es da Besseres, als laufend bei strahlendem Sonnenschein dem Gefängnisblues oder Lagerkoller zu entkommen! Laufen in der frischen Luft stärkt unser Immunsystem, vertreibt depressive Gedanken und stimmt uns optimistisch - also raus mit euch und lasst euch nicht unterkriegen. Doch bitte beachtet die derzeit angezeigten Hygieneregeln: lauft alleine, haltet Abstand zu anderen - gerade noch soweit, dass ihr euch einander lächelnd und motivierend zuwinken könnt!

Wir hoffen, dass wir uns beim REWE Frauenlauf in Dresden wieder laufend näherkommen können und wünschen euch bis dahin eine gesunde Zeit!

Wir halten euch auf dem Laufenden

Euer Team der Laufszene

AOK PLUS Lauftreff

Unser nächster AOK PLUS Laufttreff der Laufszene startet am 5. März 2020 um 18:30 Uhr am Rudolf-Harbig-Stadion. Wir laufen in verschiedenen Gruppen 5 km sowie 10 km. Auch hier gilt: egal ob Einsteiger oder Siegertreppchenläufer - ihr seid alle herzlich willkommen!

Ihr könnt bei uns euer Gepäck abgeben und frisches Obst sowie Getränke stehen für euch bereit. Die Teilnahme an unseren Lauftreffs ist natürlich wie immer kostenfrei.

Treffpunkt: Rudolf-Harbig-Stadion Dresden (Eingang VIP), Lennéstraße 12
Laufstrecke: 5 und 10 km durch den Großen Garten
Startzeit: Donnerstag, 5. März 2020 um 18.30 Uhr

Wir freuen uns auf euch!
Euer Team der Laufszene

>>> ALLE LAUFTREFFTERMINE

Laufszene Frauenlauftreff

Werdet ein Teil unserer Frauenlauf-Community! Der Termin für den nächsten Laufszene Frauenlauftreff ist der 3. März 2020. Schnappt euch eure Freundinnen und lauft gemeinsam mit unserer Trainerin Dana eine enspannte Runde. Dabei wechseln sich Laufeinheiten mit Kraft- und Stabilisationsübungen ab, welche alle laufrelevanten Muskelgruppen ansprechen und somit einen guten sowie gesunden Laufstil fördern.

Bei unseren Lauftreffs sind alle herzlich willkommen - egal ob Einsteigerin oder Siegertreppchenläuferin.

Treffpunkt ist das Rudolf-Harbig-Stadion / Eingang VIP auf der Lennéstraße. Dort könnt ihr auch euer Gepäck abgeben und frisches Obst sowie Getränke stehen für euch bereit. Die Teilnahme an unseren Lauftreffs ist natürlich kostenlos.

Treffpunkt: Rudolf-Harbig-Stadion Dresden (Eingang VIP), Lennéstraße 12
Laufstrecke: im Großen Garten
Startzeit: Dienstag, 3. März 2020 um 18.30 Uhr

>>> ALLE LAUFTREFFTERMINE

Racemaker gesucht!

Ein großer Lauf braucht mehr als viele Läufer. Pacemaker zum Beispiel für Spitzenzeiten und vor allem Racemaker – Leute sozusagen, die im wortwörtlichen Sinne das Rennen machen, es vorbereiten, begleiten. Ohne diese Helfer wäre ein Lauf nicht möglich - insgesamt über 800 Volunteers unterstützen uns das gesamte Jahr über.

Die Aufgabenbereiche der Volunteers könnten dabei vielfältiger nicht sein: das Ausgeben der Startunterlagen, der Auf- und Abbau im Start-/Zielbereich, das Organisieren von Verpflegungsposten, die Absicherung der Strecke oder der Gepäckaufbewahrung, schließlich die Begleitung der Läufer mit dem Rad. Und das alles gibt es inklusive des Blicks hinter die Kulissen – die Laufszene backstage also.

Ihr habt Familie oder Freunde, die euch gern backstage beim Lauf begleiten möchten? Wir freuen uns riesig über Zuwachs unserer Racemaker-Familie!

>>> MEHR INFORMATIONEN & KONTAKT

Der Goldene Rudi

Emotional, begeisternd & große Gefühle - am 6. März in der Schauburg.

In diesem Jahr vergeben wir nun schon zum sechsten Mal unseren Goldenen Rudi, eine besondere Ehrung an herausragende Persönlichkeiten des Laufsports. Und auch er ist ganz sicher so eine herausragende Persönlichkeit: Hagen Melzer - deutscher Leichtathlet und Olympiateilnehmer. In den 1980er bis Anfang der 1990er Jahre zählte er zu den weltbesten 3.000 m Hindernisläufern der Welt. Seine größten Erfolge sind der zweite Platz bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften 1987 sowie der Sieg bei den Leichtathletik-Europameisterschaften 1986. Er hielt bis 1999 über 3.000 m Hindernis mit 8:10,32 min den deutschen Rekord.

Und auch eine weitere herausragende Persönlichkeit wird diesen Abend zu einem Besonderen machen. Olympiasieger 2006 mit der Staffel, drei WM-Bronzemedaillen, vier Weltcupsiege - Michael Rösch hat eine bewegende Biathlonkarriere hinter sich. Als Sportler war Rösch ein Typ mit Ecken und Kanten, immer für einen Spaß zu haben und immer mit einer klaren Meinung. Beim Goldenen Rudi wird er von seinem Weg zum Olympiasieger, zur „fast“ Privatinsolvenz  bis hin zur völligen Zufriedenheit 13 Jahre später erzählen - Michael Rösch, Bi(er)athlet aus Leidenschaft, der ne völlige Meise hat und diese Meise mit euch teilen will… Einmal Himmel - Hölle und zurück.

Termin: 6. März 2020
Veranstaltungsort: Schauburg Dresden
Einlass: 19:00 Uhr
Beginn: 19:30 Uhr
Ticketpreis: 9 Euro

>>> WEITERE INFORMATIONEN & TICKETS

Kick-off Meeting Reisen 2020

Mit der Laufszene zu den World Marathon Majors: London, Berlin & New York

Die World Marathon Majors - ein Traum jedes Läufers und eine Superlative für sich. Drei der weltbekannten Marathons könnt ihr im Laufjahr 2020 gemeinsam mit uns erleben: London, Berlin & New York. Werdet ein Teil der Laufszene Community und spürt die einzigartige Atmosphäre hautnah. Ihr müsst nichts weiter dafür tun, als den Marathon eures Lebens zu genießen - Wir kümmern uns um die gesamte Organisation und unterstützen euch bei den Vorbereitungen.

Los geht's mit unserer Kick-off Veranstaltung - perfekt um sich einzustimmen und unverbindlich zu informieren. Dazu laden wir euch am 29. Januar 2020 ins Headquarter der Laufszene (Strehlener Straße 14, 01069 Dresden, Erdgeschoss) ein.

17:30 Uhr gibt's alle Infos zu unserer Reise nach Berlin
18:30 Uhr gibt's alle Infos zu unserer Reise nach London
19:30 Uhr gibt's alle Infos zu unserer Reise nach New York

Wir freuen uns auf euch!

Laufzene LongJog 30k

"Australia is on fire and we’re using our footsteps to support those in need. Relief Run is completely virtual – you can run anytime, anywhere globally on January 18th and/or 19th 2020 with all proceeds supporting the Australian Red Cross Disaster Relief and Recovery Fund."

Wir wollen unterstützen - etwas bewegen. Daher wird unser Laufszene LongJog Termin im Januar zum Laufszene LongJog meets Community Relief Run. Die australischen Bilder der Buschbrände sind allgegenwärtig und die Auswirkungen mehr als verheerend - für Menschen, Tiere und Natur. Wir wollen unsere Plattform, unsere Community dazu nutzen, einen winzig kleinen Teil zur Unterstützung mit beizutragen. Wir freuen uns wenn ihr uns auf diesem Weg (30km :D) begleitet.

Der Rahmen bleibt dabei ein ganz "normaler" LongJog. Wer darüber hinaus den Relief Run unterstützen möchte, kann sich hier anmelden: reliefrun.com.au sowie auf Strava sein verdientes Finisher Badge einsammeln: www.strava.com/challenges/relief-run-fundraiser

Ablauf:
10 Uhr: Treff am Thomas Sport Center (Arnoldstr. 18) - hier könnt ihr auch direkt eure Sachen ablegen. Wir laufen dann auf dem Elberadweg in Richtung Radebeul - zur Elbbrücke Niederwartha. Nach dem Überqueren der Brücke laufen wir durch Altkötzschenbroda zurück nach Dresden zum Ballhaus Watzke. Vorbei am Königsufer und der wundervollen Stadtsilhouette gehts über die Albertbrücke zurück ins TSC 1. Hier können wir kostenfrei die Duschen benutzen sowie die Sauna besuchen und den Tag entspannt ausklingen lassen.

Begleitpersonen mit Rad sind natürlich immer willkommen und werden gern als flexible Verpflegungsstelle auf der Strecke genutzt.

BITTE BEACHTET:
1. Es herrscht kein Gruppentempozwang! Jeder kann sich seinen Laufpartner suchen, oder auch allein die Distanz bewältigen.
2. Bitte sorgt selbst für eure Verpflegung unterwegs - wir stellen keine Streckenverpflegung. Nutzt bspw. eure Partner und/oder Kinder mit dem Rad als mobile Streckenversorgung und/oder Trinkgürtel / Trinkrucksack.
3. Bringt Spaß und gute Laune mit ;)

P.S. die Teilnahme an unserem LongJog ist natürlich wie immer kostenlos und ihr müsst euch nirgendwo anmelden - um die Teilnehmeranzahl jedoch ungefähr abschätzen zu können, freuen wir uns über eure Zusage in unserer FB-Veranstaltung. Weiterhin freuen wir uns, wenn sich gaaaaanz viele für den Relief Run mit anmelden und unterstützen.

>>> ZUR FACEBOOKVERANSTALTUNG

CharityRun in Dresden

Am 24.1.2020 findet wieder der CharityRun in der Centrum Galerie in Dresden statt. 

Alle Vereine können sich bis zum 12.1.2020 für die Teilnahme am CharityRun 2020 bewerben. Druckt euch das Bewerbungsformular aus, tragt eure Daten ein und sendet das Formular ausgefüllt zurück. 

Was bedeutet CharityRun eigentlich? Vereine aus der Region können sich bei bewerben, um dann am Aktionstag auf einem von sechs Laufbändern Spenden für ihren Verein zu erlaufen. Umso mehr Kilometer erlaufen werden, desto höher fällt der Geldbetrag schlussendlich aus. Spannende Duelle sind dabei vorprogrammiert - da der Verein mit den am meisten gelaufenen Kilometern am Ende des Tages noch einen zusätzlichen Betrag für seine Vereinskasse erhält. Bewerben können sich vom Sport-, Kultur-, Förderverein- o.ä. auch bis hin zur Abi-Klasse, jeder.

Die verschiedensten Vereine haben die Möglichkeit bereits genutzt sich zu präsentieren und aktiv etwas für die Vereinskasse zu tun.

>>> ZUM BEWERBUNGSFORMULAR

Weihnachts-Special

Das perfekte Weihnachtsgeschenk für euch oder eure Liebsten

Mit unserem Trainingsportal könnt ihr nicht nur euch, sondern auch der Familie oder den liebsten Freunden etwas Gutes tun: bis zum 24. Dezember gibt's unser Weihnachtsspecial - 3 Monate persönliche Trainingsplanung für einmalige 159 Euro (anstatt 192 Euro). Egal, ob fürs Wohlbefinden, zur Gewichtsreduktion, für Laufanfänger oder erfahrene Athleten: das Laufszene-Trainerteam erstellt individuelle und wöchentlich angepasste Trainingspläne für unterschiedliche Trainingszeiträume. Also legt anstatt ein Paar Laufsocken doch dieses Jahr einen Trainingsplan unters Bäumchen!

✓ alle Vorteile des Laufszene Trainings nutzbar
✓ Trainingspläne für drei zusammenhängende Monate
✓ Startmonat (im Jahr 2020) frei wählbar

Die Aktion ist buchbar bis zum 24. Dezember 2019

>>> ZUR SEITE LAUFSZENE-TRAINING MIT ALLEN INFOS

Erlebnisvortrag | 6. Dez. 2019

Wettk(r)ampf | Weil wir keinen Spaß hatten, sollt ihr welchen haben.

Max und Attila sind bei der 2019er Ausgabe des Transalpine Runs gemeinsam als Team SachsenTrail gestartet, aber ungewöhnlicher Weise trennten sich die Wege. Nur weil man am selben Punkt startet, muss man nicht das gleiche Ziel haben. In Italien stand am Ende nur einer; in Dresden stehen sie wieder zu zweit und berichten über ein Jahr, bei dem es am Ende einfach nicht lief. Am Nikolaustag erzählen sie euch in einem etwas anderen Erlebnisvortrag, wo der Schuh gedrückt hat und warum 266 km und 15.500 Höhenmeter manchmal nicht die eigentliche Herausforderung sind. Eine Geschichte übers Laufen und laufen lassen, die nicht von Siegern erzählt wird.

WANN: Freitag, 6. Dezember 2019
Einlass ab 19.30 Uhr | Beginn 20 Uhr
WO: Filmtheater Schauburg | Königsbrücker Str. 55 in 01099 Dresden

Der Eintritt ist frei - eine Voranmeldung aufgrund der begrenzten Platzanzahl aber unbedingt notwendig.
>>> ZUR ANMELDUNG